Sex in der Öffentlichkeit

Wenn auf den Spaß die Strafe folgt!

+
Sex in der Öffentlichkeit kann teuer werden (Symbolfoto). 

Im Schwimmbad, auf der Parkbank oder im Auto – Sex in der Öffentlichkeit klingt vielleicht aufregend, kann aber auch rechtliche Folgen haben...

Grundsätzlich ist Sex in der Öffentlichkeit zwar nicht verboten – bekommt jedoch ein Unbeteiligter etwas davon mit, kann es heikel werden. 

Fühlt sich diese Person nämlich verletzt oder belästigt, ist der Spaß vorbei! Dann wird aus dem schnellen Vergnügen nämlich unter Umständen zur Ordnungswidrigkeit oder Erregung öffentlichen Ärgernisses. Das gilt insbesondere, wenn die Beteiligten bewusst in Kauf genommen haben, dass sie von andern gesehen werden!

Wer erwischt wird, muss mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe (bis zu 1.000 Euro) rechnen. 

dpa

Quelle: Mannheim24

Kommentare